Excite

Champions League Qualifikation: Schalke spielt nur 1:1 gegen PAOK Saloniki

Mit einem 1:1 gegen PAOK Saloniki im Hinspiel der Champions League Qualifikation hat sich Schalke 04 nicht gerade eine gute Ausgangsposition für das Rückspiel erspielt. Der Bundesligist muss sich ordentlich steigern, wenn er in die Gruppenphase der Königsklasse möchte.

Sichtlich nervös begann Schalke 04 nach dem schwachen Bundesligastart. In der ersten halben Stunde produzierten die Königsblauen viele Fehler. PAOK Saloniki, das vom ehemaligen Schalker Huub Stevens trainiert wird, kam gut ins Spiel, konnte dies aber nicht für sich ausnutzen.

Doch dann nutzte Jefferson Farfan eine Unaufmerksamkeit in der griechischen Abwehr zum Führungstreffer. Adam Szalai, der Neuzugang vom FSV Mainz 05, stocherte den Ball irgendwie zum Peruaner und der schob den Ball platziert mit links ins lange Eck. Kurz danach hatte PAOK die Riesenchance zum Ausgleich nach eine krassen Abwehrfehler der Schalker, doch der Schuss vom Spanier Lucas ging über den Kasten.

In der zweiten Halbzeit schaltete Schalke unverständlicherweise einen Gang zurück. Die Griechen kamen besser ins Spiel, ohne besonders gefährlich zu sein. Aber in der 75. Minute war es dann dennoch so weit. Miroslav Stoch markierte mit einem Fernschuss das 1:1. Nun müssen die Königsblauen im Rückspel unbedingt ein Tor machen, um weiter in der Champions League verbleiben zu können.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017