Excite

Champions League: Bremen besiegt Inter Mailand

Mit 2:1 gewann Werder Bremen gestern gegen Inter Mailand. Als Tabellendritter haben die Hanseaten durch ihren ersten Champions League-Sieg zumindest den UEFA Cup erreicht. Weil Famagusta gegen Panathinaikos Athen 0:1 velor, rutscht Bremen auf den dritten Platz und kann so im internationalen Wettbewerb weiterspielen. Pizarro (63.) und Rosenberg (81.) waren die beiden Torschützen, die Werders traurige Champions League-Saison mit einem klaren Sieg beschließen. Vor heimischen Publikum besiegten die motivierten Bremer ein schwaches Mailänder Team, das sich bereits für das Viertelfinale der Champions League qualifiziert hatte.

Werder-Trainer Thomas Schaaf musste auf den Gelb-gesperrten Diego verzichten, holte dafür Prödl, Özil und Boenisch ins Team. Seine Mannschaft konnte durchweg eine hohe Konzentration an den Tag legen und die Mailänder in Schach halten. Inter-Coach José Mourinho hatte keine Freude an diesem Spiel, auch wenn Ibrahimovic in der 88. Minute noch zum 2:1 traf, die Hanseaten hatten den Sieg schon fast sicher. Werder war einfach besser aufgestellt und suchte stets den Weg aufs gegnerische Tor.

In Gruppe A der Champions League gewann außerdem Chelsea London 2:1 gegen Cluj und AS Rom 2:0 gegen Girondins Bordeaux. Chelsea und Rom sind damit weiter. Das bereits qualifizierte Barcelona lief im Spiel gegen Donetsk nur mit seiner B-Elf auf und verlor 2:3. Sporting Lisabon, ebenfalls in Gruppe C, gewann 1:0 gegen Basel. In der weitaus spannenderen Gruppe D konnte Liverpool mit drei Toren in Eindhoven siegen, Marseille und Atletico Madrid trennten sich 0:0 Unentschieden.

Heute wird sich entscheiden, wer neben den weltklasse Teams wie Chelsea, Inter Mailand, Bayern, Arsenal, Real Madrid, Juventus Turin, Barcelona und Lisabon noch in die nächste Runde der Champion League gelangt. Für Werder Bremen hat es leider nur zum UEFA Cup gereicht, aber das ist für ihre diesjährige, desolate Leistung besser als gar nichts, das Minimalziel haben sie zumindest erreicht.

Quelle: kicker.de, sportbild.de
Bild: YouTube

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017