Excite

Champions League: Bayern mit Unentschieden in Florenz fast durch

Dank eines 1:1 Unentschiedens beim AC Florenz im vierten Spiel der Gruppe F in der Champions League steht der FC Bayern München so gut wie im Achtelfinal des Wettbewerbs. Beim Rückspiel in Italien reichte den Münchnern eine sehr durchschnittliche Leistung für den Punktgewinn.

Besonders in der ersten Hälfte des Spiels konnten die Bayern nicht an die letzten guten Leistungen anknüpfen. Und besonders nach dem frühen 0:1 Rückstand durch den Rumänen Adrian Mutu sah alles lange Zeit danach aus, als würde der deutsche Meister heute als klarer Verlierer vom Platz gehen.

Sowohl in der Offensive wie auch in der Defensive offenbarte man eklatante Schwächen, und so waren auch noch mit Beginn der zweiten Hälfte fast ausschließlich die Florentiner am Drücker. Ein zweiter Treffer für die Italiener war eigentlich nur noch eine Frage der Zeit.

Dann aber waren es wieder einmal der berühmte Bayern-Dusel und auch erneut der Neu-Bayer Tim Borowski, die das Spiel drehten. Borowski, der in dieser Saison bislang bester Torschütze in München ist, konnte in der 78. Minute den glücklichen Ausgleich erzielen. Und nun griff der deutsche Meister noch einmal richtig an.

Warum, fragte man sich, hatte Bayern nicht schon vorher so stark aufgespielt? Jetzt wurden nach dem Ausgleich zahlreiche Angriffe auf das Tor des AC Florenz gefahren, und mehrere gute Tormöglichkeiten ergaben sich, so dass man am Ende fast schon bedauern musste, "nur" mit einem Punkt nach Hause gefahren zu sein. Aber ein Dreier wäre beim Unentschieden des FC Bayern in Florenz dann auch wirklich des Guten zu viel gewesen.

Quelle: Kicker.de
Bild: YouTube

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017