Excite

Champions League Achtelfinale: Bayern München mit einem blauen Auge im Viertelfinale

Das ist gerade noch mal so gut gegangen für Bayern München. Mit 0:2 verlor der Tabellenführer der Bundesliga gegen Arsenal London. Das hat ganz knapp gereicht, um nach dem 3:1-Sieg im Hinspiel in London ins Viertelfinale der Champions League einzuziehen. Die Münchener haben mehr Auswärtstore erzielt als Arsenal, das gab am Ende den Ausschlag.

Schon nach drei Minuten ging der Premier League-Club in der Münchener Arena in Führung, Oliver Giroud traf ins Netz. Die Bayern versuchten danach, das Spiel an sich zu reißen, zeigten aber eine mehr als durchschnittliche Leistung. Arsenal London war zeitweise auch nicht besser und setzte auf Konter. In der zweiten Halbzeit hatten die Bayern klare Chancen, um auszugleichen, vegaben aber alle.

Eine Viertelstunde vor Schluss setzte Arsenal-Coach Arsene Wenger alles auf eine Karte. In der 86. Minute wurde er dafür belohnt. Nach einer Ecke traf Laurent Kocielny per Kopf. Nun fehlte den Londonern noch ein Tor. Aber in den letzten Minuten schafften es die Bayern, den Ball zu halten. Für die Bayern war diese Niederlage ein ordentlicher Schuss vor den Bug, den sie aber mit einem blauen Auge überstanden haben.

Im zweiten Spiel des Abends drehte der FC Malaga die 0:1-Niederlage im Hinspiel beim FC Porto. Nach dem 2:0 steht der spanische Verein im Viertelfinale der Champions League. Neben Malaga und dem FC Bayern sind noch Borussia Dortmund, Real Madrid, Paris St. Germain, Juventus Turin, der FC Barcelona und Galatasaray Istanbul in der Runde der Letzten 8. Das Viertelfinale wird am Freitag ausgelost.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017