Excite

Champions League 6. Spieltag: Bayern siegt 4:1 in Turin, Wolfsburg raus

Über eine Woche war es in Fußballdeutschland das alles bestimmende Thema – kann der FC Bayern bei Juventus Turin tatsächlich gewinnen und doch noch ins Achtelfinale der Champions League einziehen? Viele hatten nicht damit gerechnet, nun aber setzte der deutsche Rekordmeister ein mehr als eindeutiges Ausrufezeichen im internationalen Fußball und gewann hoch verdient und beinahe sagenhaft mit 4:1 in Turin. Dabei zeigten die Münchener die wohl beste Leistung der bisherigen Saison, in der bis dato vieles nicht rund lief.

Von Beginn an spielte der FC Bayern konzentriert und aggressiv, erspielte sich schon in den ersten Minuten ein paar gute Chancen. Wie es aber häufig kommt im Fußball, war es der Gegnern – Juventus – der mit der ersten echten Chance durch Trezeguet in der 19. Minute in Führung ging. Nun schien der Sieg in weiter Ferne, aber noch vor der Halbzeit konnte München durch einen einigermaßen gerechtfertigten Foulelfmeter ausgleichen. Wie zu besten Zeiten ließ es sich Torhüter Butt nicht nehmen und verwandelte selbst gegen seinen Kontrahenten Buffon.

Nun drehten die Bayern wieder auf, in die Pause aber ging es mit dem 1:1. Aber auch nach der Pause war es in erster Linie das deutsche Team, das die Akzente setzte. Und dies wurde nach einer Ecke belohnt – Verteidiger van Buyten köpfte stark aufs Tor, Buffon konnte nur abklatschen und Olic haute das Leder zur 2:1 Führung ins Tor der Turiner. Jetzt lief alles zusammen beim FCB und kurz vor Schluss legten die Bayern noch einmal einen Doppelpack nach – erst traf Gomez in der 83. dann noch Tymoshchuk in der Nachspielzeit. Nun könnte sich die Saison für die Münchener doch noch als großer Erfolg herausstellen.

Weniger erfolgreich hingegen lief es für die Wolfsburger – am Ende mussten sie sich nach einer tollen Partie mit viel Einsatz und Offensivdrang mit 3:1 viel zu hoch gegen Manchester United geschlagen geben. Dabei waren die Wölfe über die gesamte Spielzeit eigentlich die bessere Mannschaft, ließen in der ersten Hälfte zahlreiche sehr gute Möglichkeiten aus. Nachdem auch ein fälliger Strafstoß nicht gegeben wurde, fing man sich mit dem ersten Angriff der Gäste durch Owen in der 44. Minute das 0:1 – denkbar ungünstig!

Aber der VfL ließ nicht locker und setzte alles auf Sieg – völlig verdient erzielte Dzeko in der 56. Minute den fälligen Ausgleich. Nun spielte nur noch der VfL, kam immer wieder gefährlich vor das Tor von Manchester. Viele Chancen aber wurden vergeben, und so nutzen die Engländer in der 83. Minute einen Konter wieder durch Owen zum 2:1. Wolfsburg machte nun völlig offen und fing sich in der 90. Minute sogar noch das 3:1. Nun geht es für den VfL statt in der Champions League im kommenden Jahr in der Europa League weiter – schade!

Bild: YouTube, YouTube

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017