Excite

Champions League 5. Spieltag: Stuttgart siegt in Glasgow

Der VfB Stuttgart hat sich in der Champions League einen Spieltag vor Schluss doch noch alle Chancen auf ein Weiterkommen ins Achtelfinale offen gehalten. Durch einen 2:0 Sieg bei den Glasgow Rangers hat man es nun im letzen Spiel der Gruppenphase gegen Unirea Urziceni vor heimischem Publikum selbst in der Hand, doch noch das Unmögliche möglich zu machen – damit hatte noch vor ein paar Wochen wirklich niemand mehr gerechnet.

Schon jetzt ist übrigens das Überwintern im internationalen Wettbewerb gesichert – da man durch den Sieg Glasgow auf weit hinter sich lassen konnte, ist zumindest die Europa League in der nächsten Runde gesichert. Und dies hatte sich der VfB Stuttgart auch wirklich verdient. Mit einer engagierten und konzentrierten Leistung ließen sie im alles entscheidenden Match gegen die Rangers keinen Zweifel daran, dass man seine letzte Chance nutzen wollte.

Und schon früh wurden die Stuttgarter Mühen belohnt, nach zahlreichen guten Angriffen war es Rudy bereits in der 11. Minute, der das 1:0 für die Schwaben erzielen konnte. Bis zur Pause hatte der VfB noch einige gute Chancen, dennoch aber ging es mit der knappen Führung in die Pause. Doch auch in der zweiten Halbzeit griff Stuttgart wieder früh an und ließ die Rangers zu keiner Zeit richtig ins Spiel kommen.

Dann fiel zu einem günstigen Zeitpunkt in der 59. Spielminute durch Kuzmanovic das beruhigende und hoch verdiente 2:0. Und eigentlich hätte Stuttgart nun in der Folge den dritten Treffer erzielen müssen – Pogrebnyak aber scheiterte zweimal denkbar knapp. So musste noch ein wenig gezittert werden, am Ende aber siegte der VfB verdient und ungefährdet. Da Urziceni gleichzeitig gegen Sevilla gewinnen konnte, muss Stuttgart am 6. Spieltag der Champions League gewinnen, um sich für das Achtelfinale zu qualifizieren.

Bild: YouTube, YouTube

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017