Excite

Champions League 4. Spieltag: Bremen verliert wieder, Schalke mit Nullnummer

Der 4. Spieltag der Champions League ist für die deutschen Teams nicht besonders erfolgreich gestartet – während Schalke 04 bei Hapoel Tel Aviv zumindest noch auf ein 0:0 Unentschieden kam, musste Werder Bremen daheim gegen Twente Enschede eine empfindliche 0:2 Niederlage hinnehmen. Dabei zeigte sich in erster Linie, dass den Bremern durch den Weggang von Superstar Mesut Özil eine ordnende Kraft im Mittelfeld fehlte.

Denn die Leidenschaft war Werder am gestrigen Abend nun wirklich nicht abzusprechen, mit großen Einsatz setzte die Mannschaft von Thomas Schaaf voll auf Sieg, ein paar gute Chancen aber konnte Huge Almeida nicht nutzen. In der zweiten Hälfte dann kamen die reiferen Niederländer besser ins Spiel, und als Kapitän Thorsten Frings in der 75. Minute mit Rot nach Notbremse vom Platz musste, übernahm Enschede wirklich die Kontrolle.

Dem hatte Bremen nicht mehr viel entgegen zu setzen, und binnen drei Minuten erzielte Twente durch Chadli und de Jong den 2:0 Endstand. Mit nur zwei Punkten aus vier Spielen steht Bremen nun auf dem letzten Platz der Gruppe A und hat nur noch theoretische Chancen auf das Achtelfinale der Champions League. Deutlich besser sieht es da auf Seiten von Schalke 04 aus – das Team von Felix Magath steht nach dem 0:0 gegen Tel Aviv nun mit sieben Punkten auf Platz zwei der Gruppe B.

Doch den vorzeitigen Einzug ins Achtelfinale verpassten die Königsblauen, und das vollkommen zurecht. Die Schalker fanden zu keiner Zeit ins Spiel, kaum etwas ging nach vorne. Eine fahrige Spielweise machte die Israelis in der Folge immer stärker, und am Ende war es eigentlich nur Torhüter Manuel Neuer zu verdanken, dass Schalke letztlich noch einen Punkt mitnehmen konnte. Die desaströse Lage in der Bundesliga scheint auch die Schalker Beine in der Champions League zu lähmen – doch nach dem 4. Spieltag steht man dort zumindest eindeutig besser da als in der Liga.

Quelle: Kicker.de
Bild: YouTube

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2019