Excite

Bundestrainer Joachim Löw verlängert Vertrag bis 2016

Die Zukunft des Trainerteams der deutschen Fußball-Nationalmannschaft ist geklärt: Der DFB verlängerte den Kontrakt mit Joachim Löw um zwei weitere Jahre bis 2016, auch Manager Oliver Bierhoff und Torwarttrainer Andreas Köpke erhielten eine Vertragsverlängerung um zwei Jahre. Für Co-Trainer Hansi Flick gibt es nach der WM 2014 in Brasilien eine neue Aufgabe, er wird Co-Trainer.

Damit haben nun alle Spekulationen ein Ende. Viele unkten oder wünschten es sich auch, dass Joachim Löw nach der nächsten Weltmeisterschaft abdankt. Allerdings spricht der Erfolg für ihn. Seit er die Nationalmannschaft nach dem dritten Platz bei WM 2006 übernahm, erreichte das Team bei Welt- und Europameisterschaften immer mindestens das Halbfinale.

Aufgrund dieser positiven Bilanz, brauchte der DFB nicht lange zu überlegen, Löw einen neuen Vertrag anzubieten: "Wir haben großes Vertrauen in Joachim Löw und sein Trainerteam. Die Nationalmannschaft steht für eine offensive, dynamische und begeisternde Spielweise", sagte DFB-Präsident Wolfgang Niersbach. Auch die Qualifikation zur WM 2014 schaffte die Elf von Löw ohne große Probleme mit neun Siegen und einem Unentschieden.

Allerdings bleibt abzuwarten, ob der Bundestrainer seinen Vertrag auch erfüllt. Denn sollte es bei der WM 2014 in Brasilien zu einem Scheitern im Achtelfinale oder gar in der Vorrunde kommen, dürfte dies als großer Misserfolg gewertet werden. Löw deutete nach dem letzten WM-Qualifikationsspiel gegen Schweden schon an, dass er dann wohl seinen Hut nehmen würde. Seine Bilanz und die jüngsten Erfolge deuten aber nicht auf eine schlechte Weltmeisterschaft im nächsten Jahr hin.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017