Excite

Bundesliga-Skandal: Hatten Hertha-Spieler Sex mit einer Minderjährigen?

Der Aufsteiger Hertha BSC Berlin erwischte einen sehr guten Start in die neue Bundesliga-Saison. Aber außerhalb des Platzes soll es wohl ziemlich rund gehen. Die Berliner Zeitung berichtet nun von einem handfesten Lolita-Skandal. Es geht dabei um ein 16-jähriges Mädchen und eindeutige Angebote von Hertha-Profis.

Das Mädchen behauptet, "pikante Erlebnisse mit mehreren Hertha-Spielern" gehabt zu haben. Dabei ginge es um Sex. Immer mehr Profis des Hauptstadtclubs würden sich bei ihr melden. Mit einigen habe sie sich sogar getroffen. Und dabei sei es zu Sex gekommen. Am 25. April 2013 hatte sie den ersten Kontakt mit den Profis. Es geschah bei einer Autogrammstunde, bei der ein Spieler seine Handynummer weitergab.

Kurze Zeit später habe sie zwei weitere Nummern bekommen, die "angeblich besser" seien, wie die Spieler behaupteten. Auch ehemalige Hertha-Profis seien beteiligt. Anschließend habe sie mit mehreren Spielern SMS-Kontakt gehabt. Und die Texte der Spieler werden immer eindeutiger. Einer soll einer Freundin des Mädchens 1.000 Euro für Oralsex bieten. Ein andere Hertha-Profi soll ein Foto seines Geschlechtsteils geschickt haben. Ein anderer wiederum will Nacktfotos der 16-Jährigen.

Einen Spieler habe sie getroffen. Er sei sehr einfühlsam und schüchtern gewesen. Zwei Stunden sei er geblieben und gab zu, dass er trotz Ehe so etwas schon öfter gemacht habe. Das Mädchen habe behauptet, dass sie 19 sei, der Spieler habe den Ausweis sehen wollen. Aber das Thema sei schnell erledigt gewesen. Und eine Stunde später habe sie den nächsten Spieler zu sich bestellt. Die 16-Jährige gibt zu, dass sie sich heute dafür schäme. Sie sei die Tochter eines erfolgreichen Geschäftsmannes. Eine Stellungnahme von Seiten Hertha BSC Berlins gibt es bisher noch nicht.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017