Excite

Bundesliga Ergebnisse 7. Spieltag: Drei Teams setzen sich ab

Nach sieben Spieltagen hat sich ein Trio an die Spitze der Bundesliga gesetzt und sich schon einen gewissen Vorsprung vor dem Rest der Liga erspielt - Borussia Dortmund und Bayern München haben schon sieben Punkte Vorsprung auf PLatz 4, bei Bayer Leverkusen sind es immerhin sechs Zähler Vorsprung. Alle drei Mannschaften konnten ihr Spiel am 7. Spieltag gewinnen.

Überhaupt keine Chance hatte der SC Freiburg beim 0:5 im Westfalenstadion gegen Borussia Dortmund. Die Breisgauer warten weiterhin auf ihren ersten Sieg in dieser Saison. Bayern München hatte mehr Mühe gegen den VfL Wolfsburg. Am Ende konnten die Wölfe durch ein Tor von Thomas Müller mit 1:0 bezwungen werden. Trainer Pep Guardiola gab zu, dass sein Team nicht gut gespielt habe. Und Bayer Leverkusen gewann mit 2:0 gegen Hannover 96.

Zu einem Knallerspiel kam es in Sinsheim. Der FC Schalke 04 führte 2:0 und 3:1 bei der TSG Hoffenheim. Doch die Gastgeber drehten in der zweiten Hälfte auf und glichen noch zum 3:3 aus. Am Ende hatten sie sogar zwei Riesenchancen auf den Sieg. Hertha konnte einen Rückstand gegen Mainz 05 in einen 3:1-Sieg umbiegen. Und der Hamburger SV holte sich unter dem neuen Trainer Bert van Marwijk einen Punkt in Frankfurt. Sie spielten 2:2 bei der Eintracht.

Am Sonntag gab es ein weiteres Spiel mit vielen Toren. Werder Bremen führte zweimal gegen den 1. FC Nürnberg. Doch die Franken konnten jeweils zum 2:2 und zum 3:3-Endstand ausgleichen. Für Eintracht Braunschweig wird es immer bedrohlicher. Im Heimspiel gegen den VfB Stuttgart setzte es eine herbe Klatsche mit 0:4. Und am Freitagabend trennten sich der FC Augsburg und Borussia Mönchengladbach mit 2:2.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017