Excite

Bundesliga Ergebnisse 24. Spieltag

Als "Projekt" bezeichnen viele das Bundesligakonstrukt der TSG Hoffenheim. Seit dem Aufstieg des Vereins, den viele wegen seines milliardenschweren Gönners Dietmar Hopp als reichen Emporkömmling halten, schlägt den Sinsheimer viel Ablehnung entgegen. Derzeit lachen sich aber alle ins Fäustchen, denn mit dem Projekt könnte es bald vorbei sein. Weil Bayern München mit 1:0 in Hoffenheim gewinnt und der FC Augsburg überraschend mit 1:0 bei Werder Bremen gewonnen, rutscht die TSG tief in die Abstiegszone und hat nun schon elf Punkte Rückstand auf den rettenden 15. Platz und fünf Punkte Rückstand auf den Relegationsplatz. Das wird schwer für Hopp und seine Schergen, trotz aller Milliarden.

Und Hoffenheim könnte sogar noch tiefer nach unten abrutschen. Denn während die TSG verliert, punktet nicht der FC Augsburg, sondern auch die SpVgg. Greuther Fürth. Das 1:1 beim HSV war zwar nicht ganz erwartet worden, aber auch zu wenig, um sich vom letzten Platz zu lösen. Aufpassen muss auch der VfL Wolfsburg. Die Wölfe haben zwar nach dem 1:4 gegen Schalke 04 noch sechs Punkte Vorsprung auf die Abstiegszone, aber der FC Augsburg ist derzeit gut drauf und sammelt Punkt um Punkt.

Fortuna Düsseldorf konnte mit einem 1:1 gegen Mainz 05 immerhin einen Punkt für den Klassenerhalt sichern. Das gleiche gelang auch dem 1. FC Nürnberg, der 1:1 gegen den SC Freiburg spielte. Die Mainzer und Freiburger lassen damit Punkte im Kampf um Platz oder die Europa League-Plätze. In diesem Kampf ist aber wieder Borussia Mönchengladbach eingestiegen. Die Fohlen gewannen am Freitagabend mit 1:0 bei Eintracht Frankfurt. Den Hessen scheint zum Saison ende die Luft auszugehen.

An der Tabellenspitze der Bundesliga veränderte sich nichts. Bayern München hat nach wie vor 17 Punkte Vorsprung vor Borussia Dortmund. Der noch amtierende Deutsche Meister gewann sein Heimspiel gegen Hannover 96 mit nur wenig Mühe mit 3:1. Nur eine etwas unglückliche Abwehraktion von Felipe Santana, die zum 2:1-Anschlusstreffer führte, brachte etwas Spannung in die Partie. Und Bayer Leverkusen konnte im Samstagabendspiel einen 0:1-Rückstand gegen den VfB Stuttgart mit zwei Toren kurz vor dem Spielende noch in einen 2:1-Sieg umwandeln.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017