Excite

Bundesliga Ergebnisse 22. Spieltag: Bayern München jagt die Rekorde der Liga

Zehn Siege, ein Remis bei elf Auswärtspielen bisher, erst ein Gegentor kassiert, dafür 20 Tore geschossen. Der FC Bayern München ist auf fremdem Platz eine absolute Macht. Lediglich der 1. FC Nürnberg konnte beim 1:1 gegen die Bajuwaren ein Tor gegen Neuer und Co. schießen und sie zu einem Remis zwingen. Alle anderen bisherigen Gegner unterlagen im eigenen Stadion. So wie am Freitagabend der VfL Wolfsburg beim 0:2 gegen die Bayern. Damit hat das Team von Jupp Heynckes weiterhin 15 Punkte Vorsprung auf den Zweitplatzierten.

Der heißt nach wie vor Borussia Dortmund, denn der BVB gewann das Abendspiel am Samstag mit 3:0 gegen den Champions League-Konkurrenten Eintracht Frankfurt. Dabei lieferte Marco Reus eine Galavorstellung mit drei Toren ab. Sehr unglücklich agierte Julian Schieber, der für den rotgesperrten Robert Lewandowski von Anfang an ran durfte. Der Stürmer leistete sich zwei dumme gelbe Karten und flog nach einer halben Stunde mit Gelb-rot vom Platz. Nun steht der Deutsche Meister am nächsten Spieltag ohne Sturmspitze da. Die Frankfurter bleiben auch nach der klaren Niederlage auf dem vierten Platz in der Fußball-Bundesliga.

Bayer Leverkusen steht weiterhin auf Tabellenplatz 3 nach einem 2:1-Pflichtsieg im eigenen Stadion gegen den FC Augsburg. Der SC Freiburg bleibt die Überraschungsmannschaft der Saison. Mit einem 3:2-Sieg beim SV Werder Bremen unterstrichen die Breisgauer ihre Chance auf eine Europapokal-Qualifikation. Die ist für den FSV Mainz 05 in etwas weitere Ferne gerückt. Gegen den FC Schalke 04 reichte es nur zu einem 2:2, dabei wurden beste Torgelegenheiten vergeben, mit denen man das Spiel hätte entscheiden können. So aber konnten die Königsblauen durch einen Treffer von Michel Bastos kurz vor Schluss noch das Remis retten. Für Schalke ist dies ein kleiner Lichtblick in der Krise.

Der HSV ist auf dem Vormarsch. Rafael van der Vaart sicherte mit einem Distanzschuss das 1:0 gegen Borussia Mönchengladbach. Mit dem selben Ergebnis gewann Fortuna Düsseldorf gegen die SpVgg. Greuther Fürth. Die Rheinländer entfernen sich damit immer mehr von den Abstiegsplätzen, bei den Fürthern dagegen wird der Klassenerhalt immer unwahrscheinlicher.

Am Sonntag rettete der 1. FC Nürnberg mit einem Treffer kurz vor dem Abpfiff noch ein 2:2 gegen Hannover 96. Und der VfB Stuttgart konnte den freien Fall nach einer Niederlagenserie mit einem 1:0-Sieg bei der TSG Hoffenheim stoppen. Die Sinsheimer dagegen stecken weiter ganz tief im Abstiegskampf und haben kaum noch Chancen, sich auf den 15. Platz zu retten.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017