Excite

Bundesliga Ergebnisse 11. Spieltag: Eintracht Braunschweig mit historischem Heimsieg

In Braunschweig passierte am Spieltag 11 in der Fußball-Bundesliga etwas Historisches: Die Eintracht feierte ihren ersten Bundesligaheimsieg nach 28 Jahren! Etwas überraschend setzte sich der Tabellenletzte gegen den Champions League-Teilnehmer Bayer Leverkusen mit 1:0 durch - die Werkself fühlte sich dabei vom Schiedsrichter benachteiligt und sponn Verschwörungstheorien, dass die Ungerechtigkeit beim Skandaltor in Hoffenheim ausgeglichen werden solle.

Riesenerleichterung herrschte beim SC Freiburg: Obwohl das Team beim 1. FC Nürnberg eher unterlegen war, siegte es mit 3:0. Die Breisgauer hatten dabei eine optimale Torausbeute. Und Torwart Oliver Baumann, am letzten Spieltag noch mit drei Patzern die Lachnummer der Liga, hatte diesmal einen Sahnetag erwischt und hielt den Sieg fest. Damit kommt Bewegung in die unteren Tabellenregionen, denn auch der FC Augsburg gewann, und zwar mit 2:1 gegen den FSV Mainz 05.

Eng wird es dagegen für Eintracht Frankfurt. Die Hessen verloren zu Hause mit 1:2 gegen den VfL Wolfsburg, der damit an die Champions League-Plätze anklopft. Genauso wie Borussia Mönchengladbach, das 2:0 beim Hamburger SV gewann. Und Schalke 04 sicherte sich nach der Niederlage im Derby beim 2:0 gegen Hertha BSC Berlin einen wichtigen Dreier im Kampf um Platz 4. Dazu gewann noch Werder Bremen mit 3:2 gegen Hannover 96.

An der Tabellenspitze hat sich derweil nichts geändert. Borussia Dortmund fegte den VfB Stuttgart am Freitagabend mit einer Galavorstellung mit 6:1 vom Platz. Das reichte aber nicht für die Tabellenführung, weil sich Bayern München mir 2:1 bei der TSG Hoffenheim durchsetzte. Der Triple-Gewinner hatte dabei aber eine Menge Glück und bot eine eher durchschnittliche Leistung.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017