Excite

Bundesliga 32. Spieltag – Wolfsburg, Bayern und Berlin starten mit Siegen in Englische Woche

Die Fußball Bundesliga spitzt sich unaufhörlich und endgültig einem dramatischen Endspurt entgegen – und auch nach dem ersten Teil der Englischen Woche am 32. Spieltag sieht alles danach aus, als bliebe der Titelkampf in diesem Jahr ungemein spannend. Sämtliche Spitzenteams aus Wolfsburg, München und Berlin konnten ihre Partien gewinnen und marschieren nun im Gleichschritt den letzten beiden Spieltagen entgegen.

Wiedergutmachung musste der VfL Wolfsburg nach der herben 1:4 Pleite gegen Hoffenheim betreiben – und dies gelang durch ein streckenweise überragendes 3:0 gegen Borussia Dortmund. Die Siegesserie von sieben Spielen ohne Punktverlust wurde durch das Sturmduo Edin Dzeko und Grafite jäh beendet. Wolfsburg demonstrierte indes, dass auch der Rummel um den Abgang von Felix Magath das Team nur kurzzeitig irritieren konnte. Punktgleich bleibt der FC Bayern indes auf den Fersen des VfL Wolfsburg.

Auch das dritte Spiel unter Trainer Jupp Heynckes konnte nach dem Rauswurf von Jürgen Klinsmann gewonnen werden. Insbesondere dem Franzosen Ribéry war es zu verdanken, dass am Ende ein verdienter 3:0 Sieg gegen Bayer Leverkusen heraussprang. Die Tore erzielten Toni, Ribéry und Podolski – damit blieb auch das Torverhältnis zwischen Bayern und Wolfsburg absolut identisch, der VfL liegt mit lediglich zwei Toren knapp vor den Bayern.

Und ebenfalls in der Erfolgsspur blieb das Hauptstadtteam der Hertha aus Berlin. Gegen teilweise lustlos agierende Kölner konnte am Ende wieder einmal ein effizienter 2:1 Sieg durch Tore von Cicero und Ebert auf Berliner Seite sowie durch Chihi auf Kölner Seite eingefahren werden. Berlin liegt somit weiterhin nur ein einziges Pünktchen hinter dem Bundesliga-Spitzenduo Wolfsburg und München. Jetzt liegt es am VfB Stuttgart, mit einem Sieg gegen Schalke 04 am zweiten Tag der Englischen Woche nachzuziehen und ebenfalls im Titelkampf zu verweilen.

Am Ende der Tabelle steht indes der erste Absteiger aus der Fußball Bundesliga so gut wie fest – da Tabellenschlusslicht Karlsruhe daheim gegen Hannover 96 mit 3:2 verlor, gibt es für die Badener nun kaum noch Hoffnung. Leichtfertig verspielten sie eine komfortable 2:0 Führung und standen am Ende – auch durch ein nicht anerkanntes Tor – mit leeren Händen da. Weiterhin kämpfen aber vier weitere Teams um den Verbleib im Fußball-Oberhaus. Wer sich am Ende durchsetzen wird, entscheidet sich auch am zweiten Tag der Englischen Woche – ein spannender Endspurt in der Fußball Bundesliga.

Quelle: Kicker.de
Bild: YouTube

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017