Excite

Bundesliga: 1899 Hoffenheim nach Sieg über Hamburg Tabellenführer

Der 9. Spieltag der Fußball-Bundesliga war nicht gerade arm an großen Momenten und interessanten Spielen – und nach nunmehr einem Viertel der absolvierten Spielzeit 2008/2009 kristallisiert sich immer mehr heraus, für welchen Verein es nach oben oder unten geht.

So hat der FC Bayern München nach dem schlechtesten Saisonstart aller Zeiten anscheinend in die Erfolgsspur zurück gefunden. So konnte das Team von Jürgen Klinsmann einen 0:2 Rückstand gegen den starken VfL Wolfsburg vor heimischer Kulisse noch in einen sensationellen 4:2 Endstand umbiegen und liegt nun in der Bundesliga wieder auf einem einigermaßen akzeptablen fünften Tabellenplatz.

Vor den Bayern stehen derzeit noch der VfB Stuttgart, der sein Sonntagsspiel etwas glücklich mit 2:0 gegen den VfL Bochum gewinnen konnte, Bayer Leverkusen, das am Freitag das Derby gegen Köln für sich entscheiden konnte, sowie der Hamburger SV und 1899 Hoffenheim.

Und genau diese beiden Clubs trafen am Topspiel des 9. Spieltages am Sonntag aufeinander. Wer hätte das vor der Saison gedacht? Und wer bislang bei Hoffenheim davon ausgegangen war, dass der Erfolg bislang eher auf Glück zurückzuführen war, dem wurde eine regelrechte Lektion erteilt. Denn das Team von Trainer Ralf Rangnick zerlegte den Hamburger SV nach allen Regeln der Kunst.

Von Beginn an zeigten die Hoffenheimer bedingungslosen Offensiv-Fußball und eine schier unglaublich Ballsicherheit. Und so hieß es bereits nach 45 Minuten 3:0 für das Team von Hoffenheim. Hamburg hatte bis dahin kein einziges Mal auf das Tor schießen können. In der zweiten Halbzeit verwaltete Hoffenheim das Ergebnis im Stile einer Spitzenmannschaft und – so schien es – feierte schon ein wenig die Tabellenführung.

Im Tabellenkeller der Fußball Bundesliga haben sich nun endgültig die Teams aus Cottbus, Gladbach und Bochum festgesetzt. Alle drei verloren ihre Spiele an diesem Spieltag und müssen nun bereits am Dienstag und Mittwoch während der englischen Wochen die Trendwende schaffen. Andernfalls wird sich daran in den nächsten Wochen kaum etwas ändern. Wie lange Hoffenheim allerdings noch als Tabellenführer von oben herabblicken kann, wird sich sicherlich ebenfalls bald zeigen.

Quelle: Kicker.de
Bild: tsg-hoffenheim.de

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017