Excite

Bundeskanzlerin will nicht zur Olympia-Eröffnung

Die Welt berichtet, dass weder die Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) noch Außenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) an der Eröffnungsfeier der Olympischen Spiele in Peking teilnehmen werden. Allerdings bekräftigen beide, dass dies nicht als Boykott ausgelegt werden sollte, da dies schon lange so geplant sei und es demnach nichts abzusagen gebe.

Der deutsche Außenminister wandte sich explizit gegen einen Boykott der Olympischen Spiele aus: „Ich halte dies für keinen geeigneten Zeitpunkt um über einen Olympiaboykott zu sprechen. Wir sollten darauf schauen, wie die chinesische Regierung in den nächsten Wochen und Monaten die Lage weiter abarbeitet.“ Außerdem: "Ich glaube, es wäre kein guter Rat von der Politik an die Sportverbände, solche Ereignisse nur noch in Westeuropa, Nordamerika, Südkorea und Japan stattfinden zu lassen. Sportereignisse dieser Art wollen wir in die Welt hinaustragen, um diese Länder durchaus auch in das Zentrum unseres Interesses zu rücken.“

Wie Steinmeier, sprach sich auch der frühere Bundeskanzler Helmut Schmidt (SPD) gegen eine Olympia-Boykott deutscher Sportler aus und bestätigte in der 'Bild', dass schon der westliche Boykott der Olympischen Spiele in Moskau (1980) sinnlos und schädlich gewesen sei und nichts gebracht habe. Dies gelte auch in Bezug auf die Boykott-Vorschläge für Peking.

Der ZDF-Chefredakteur Bender betont ebenfalls, dass das ZDF trotz der Unruhen in Tibet an seiner Berichterstattung halte und erst während der Sportveranstaltung, falls sich heraustellen sollte, dass das chinesische Fernsehen die Bilder manipuliere, über eine Lösung nachdenke.

Das chinesische Olympische Komitee habe eine freie Berichterstattung und die Einhaltung journalistischer Standards zugesichert. Und sollten Protest-Szenen bei der Eröffnungsveranstaltung nicht gezeigt werden, würden diese trotzdem über Handykameras der Zuschauer oder der Sportler in die internationalen Medien gelangen.

Quelle: Die Welt
Bild: Christoph Gommel (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017