Excite

BMW – Ausstieg aus der Formel 1

In den letzten Wochen und Monaten rissen die schlechten Nachrichten rund um die Formel 1 nicht ab – allenthalben hagelte es Ärger, Streit und Querelen. Selbst das Ende der Formel 1 und die Gründung einer neuen Meisterschaft schien möglich. Nachdem diese Streitigkeiten aber erst einmal beigelegt worden waren nun der nächste Hammer: BWM verkündet seinen Ausstieg aus der Formel 1.

Wie Bild.de und Sportal.de berichtet, verkündete BMW-Vorstand Norbert Reithofer um zehn Uhr auf einer Pressekonferenz in der Münchener Firmenzentrale die traurige Nachricht: "Wir haben gestern entschieden, wir richten unser Motorsportsegment neu aus. Die BMW-Group wird ihr Engagement in der Formel 1 mit Ablauf der Saison 2009 beenden."

Als offiziellen Grund gab Reithofer an, man wolle als Konzern zukünftig mehr auf Nachhaltigkeit setzen, und zu einer "grünen" Idee passe einfach kein Engagement in der Formel 1 mit seinen Sprit fressenden PS-Monstern. Experten aber vermuten, dass es sich bei diesem Argument lediglich um einen Vorwand handeln könnte.

Schließlich schaffte es BMW seit Beginn seines Engagements im Jahre 2000 nicht, seine hoch gesteckten Ziele zu verwirklichen. Viel Geld hatte man investiert, um den großen Traum eines Weltmeistertitels zu verwirklichen. Zwar hatte man einige gute Jahre, in der aktuellen Saison aber liegt BMW mit gerade einmal 8 Zählern auf dem drittletzten Plat der Formel 1.

Stellt sich nur die Frage jetzt, wie es mit den Piloten Nick Heidfeld und Robert Kubica in der nächsten Saison weitergehen wird – beide zeigten sich traurig und überrascht und hoffen darauf, bei einem anderen Team unterzukommen. Formel 1-Experte Niki Lauda zeigte sich indes besorgt über den Ausstieg von BMW – im schlimmsten Falle könnte es zu einer Kettenreaktion kommen, und andere Teams könnten ebenfalls aussteigen.

Bild: YouTube, YouTube

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017