Excite

Blatter denkt über Rückkehr des 'Golden Goals' nach

Eigentlich galt das 'Golden Goal' im Fußball schon seit Jahren als Fehlschlag, nun aber könnte es tatsächlich doch noch einmal zu einer Rückkehr der umstrittenen Regelung kommen. Wie Bild.de und andere Sportmedien berichten, denkt FIFA-Präsident Sepp Blatter gerade wieder intensiv über eine potentielle Renaissance der Regel nach.

Stein des Anstoßes waren die wohl seiner Meinung nach größtenteils schwachen Partien während der WM in Südafrika. Zu viele Teams seien von vornherein darauf aus gewesen, bloß nicht zu verlieren und sich in den Playoffs in das Elfmeterschießen zu retten. 'Das ist eine Problematik, die ich auf den nächsten Sitzungen zur Diskussion bringen werde', so Blatter.

Auf der Verbandsseite Fifa.com erklärte er ohne Umschweife, dass er über die Wiedereinführung des 'Golden Goals' nachdenke. Insgesamt sollten durch eine abermalige Neuregelung die Spiele während eines großen Turnieres 'entkrampft' werden, damit die Mannschaften wieder mehr von Anfang an auf Sieg spielen würden.

Ob es allerdings wirklich zu einer Renaissance der Regelung kommen wird, ist noch mehr als unklar. 'Wir werden sehen müssen, was die Kommissionen davon halten', schob Blatter hinterher. Bei den Fußball-Fans dürfte die mögliche Rückkehr zu unterschiedlichen Ergebnisse führen – hier spalteten sich die Lager schon immer in strikte Ablehner und Befürworter, vielleicht auch, weil das einzige 'Golden Goal' der Geschichte von einem Deutschen erzielt wurde...

Bild: Youtube 1 und 2

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2022