Excite

Großer Preis der USA: Sebastian Vettel wird Zweiter, Fernando Alsonso Dritter

  • http://www.formel1.de/de/45/Bilder

Nach fünf Jahren Pause ist die Formel 1 wieder in den USA. In Austin, Texas herrschten optimale Bedingungen. Und Sebastian Vettel hatte sogar die Chance, vorzeitig den WM-Titel feiern zu können. Er hätte 15 Punkte mehr holen müssen, als Fernando Alonso. Das verpasste er allerdings. Trotzdem darf der deutsche Fahrer mit seinem zweiten Platz zufrieden sein. Lewis Hamilton siegt beim Grand Prix in den USA.

Sebastian Vettel startete von der Pole Position und konnte den Spitzenplatz nach dem Start behaupten. Am besten kam aber sein großer Konkurrent Fernando Alonso weg. Er fuhr von Platz 7 auf Platz 4 vor. Und als dann auch noch ausgerechnet Mark Webber aus dem Red Bull-Team wegen eines Defekts aus dem Rennen ausschied, war der Spanier schon Dritter. Webbers Aufgabe war eigentlich, vor Alonso zu bleiben und den Ex-Weltmeister nicht vorbeiziehen zu lassen. Dieser Plan war schon nach einer halben Stunde über den Haufen geworfen.

Lewis Hamilton machte Sebastian Vettel am meisten zu schaffen. Der Brite fuhr mit Riesentempo nach vorne und immer näher an den Heppenheimer heran. 15 Runden vor Schluss zieht Hamilton schließlich an Vettel vorbei. Bis zum Ziel versuchte der amtierende Weltmeister, sich an den McLaren-Piloten heranzupirschen. Er schaffte es jedoch nicht und fährt als Zweiter über die Ziellinie.

Nico Hülkenberg platzierte sich als zweitbester Deutscher auf Platz 8. Nico Rosberg würde 13. und Michael Schumacher wurde trotz guter Position beim Start bis auf den 16. Platz durchgereicht. Timo Glock beendete das Rennen als 19.

Beim abschließeden WM-Rennen in Brasilien am nächsten Wochenende muss Sebastian Vettel mindestens Vierter werden, dann ist er auf jeden Fall Weltmeister.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2022