Excite

Beckham will für Tottenham spielen und verzichtet auf viel Gehalt

Es ist bei dem jetzt doch etwas in die Jahre gekommenen Superstar David Beckham ja schon seit seinem Engagement bei den LA Galaxys ein altes Verfahren, dass sich der Engländer zu Beginn des Jahres nach Europa ausleihen lässt – um noch bis Anfang März jetzt bei den Tottenham Hotspurs in England spielen zu können, würde der 35-Jährige nun sogar auf die Hälfte seines geforderten Gehalts verzichten.

Eigentlich schien der Deal über eine Ausleihe mit den Engländern bereits vor zwei Wochen beschlossen, dann aber scheiterten die Verhandlungen mit den Amerikanern. Beckham hatte immer wieder betont, wie gern er noch einmal in der englische Liga spielen würde, und auch die Hotspurs hatten von Beginn an großes Interesse an der Ausleihe.

Doch ganz offensichtlich hatte man unterschiedliche Vorstellungen über die Dauer des Deals – Tottenham wollte den Superstar bis Mitte März, LA Galaxy aber wollte den 35-Jährigen nur bis Anfang Februar abgeben. Die Verhandlungen schienen beendet, und Beckham wollte sich seit diesem Montag dann lediglich noch im Training bei den Spurs fitt halten. Doch nun geht er noch einmal in die Offensive und versucht, die Ausleihe doch noch hinzubekommen.

Dafür verzichtet David Beckham sogar auf die Hälfte seines geforderten Gehalts – statt 145.000 Euro pro Woche würde er sich auch mit 80.000 zufrieden geben, berichtete jetzt Sport1.de Sollte es jetzt mit David Beckham und Tottenham klappen, wäre es die große Rückkehr des verlorenen Sohnes – zuletzt spielte der Superstar in der Saison 2002/2003 für Manchester United.

Bild: YouTube

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2018