Excite

Bayern sauer – Lyon verlegt vor Halbfinale sein Ligaspiel

Vor dem großen Halbfinale in der Champions League zwischen dem FC Bayern München und Olympique Lyon gibt es mächtig Ärger: Der französische Top-Club hatte unter der Woche in Kooperation mit dem dortigen Fußballverband kurzerhand seine Ligapartie gegen den AS Monaco vor dem Rückspiel gegen die Bayern in den Mai verlegt.

Eigentlich hätten die Franzosen am 24. April in der Liga antreten müssen, drei Tage später hätte dann das Rückspiel mit den Bayern gewartet. Um sich aber besser vorbereiten zu können, wurde dieses Ligaspiel nun eigenmächtig in den Mai verlegt. Bayerns Coach van Gaal tobte: 'Die UEFA muss diese Dinge überwachen und reglementieren. Das ist kein Fairplay mehr!'

Sah es jedoch am gestrigen Abend noch so aus, als würde der Rekordmeister offiziell Protest gegen die Verlegung einlegen, so schaut es heute so aus, als würde man davon absehen. Anscheinend will man nicht zusätzlich Unruhe in die Situation bringen. Bayern Mediendirektor Markus Hörwick und Christian Nerlinger erklärten am Morgen, die Entscheidung des Verbandes werde nun akzeptiert, 'ob uns das gefalle oder nicht'.

Van Gaal aber ist weiter erbost, auf Nachfrage der Tageszeitung 'tz' erklärte er: 'Der französische Verband denkt, dass er es Lyon mit dieser Entscheidung leichter macht, ins Finale zu kommen, und ich denke, dass sie damit recht haben.' Denn anders als Lyon muss der FC Bayern sehr wohl am 24. April antreten – damit wartet drei Tage vor der Partie gegen Lyon noch einmal das Ligaspiel gegen Mönchengladbach.

Bild: Youtube 1 und 2

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2019