Excite

Bayern München braucht einen Stürmer - Tevez oder Cissé im Gespräch?

Der FC Bayern München ist im Sturm chronisch unterbesetzt - besonders deutlich wird dies nun durch den unerwarteten erneuten Ausfall von Ivica Olic. Schaut man sich den Kader des Rekordmeisters an, wird deutlich, dass mit Torschützenkönig Mario Gomez und Neueinkauf Petersen gerade einmal zwei nominelle Stürmer im Kader sind.

Das ist für eine lange Saison mit Liga, Pokal und Champions League viel zu wenig, schon klingeln nach der Verletzung von Olic die Alarmglocken. Und so machen die ersten mehr oder weniger ernst zu nehmenden Gerüchte die Runde, man könnte in München richtig dicke Fische an der Angel haben. Aus dem Mund von Vorstands-Boss Karl-Heinz Rummenigge hieß es vielversprechend: 'Wir werden darüber nachdenken müsssen, ob wir etwas tun oder mit unserem Kader zurecht kommen.'

Und Trainer Jupp Heynckes stellte klar, dass es im Falle einer weiteren Verpflichtung in der Tat ein großer Spieler sein müsste, alles andere würde keinen Sinn machen. Doch da ist der Markt nicht gerade voll, ins Gespräch gekommen sind dabei die Namen Carlos Tevez oder Agüero von Manchester City. Beide Spieler aber dürfte nicht weit unter 40 Millionen Euro zu haben sein, Bayern wird wohl kaum bereit sein, noch einmal so tief in die Tasche zu greifen...

Doch vielleicht läuft ja schon ein anderer Spieler bald im Dress des Rekordmeisters auf, der gerade noch seine Torjägerqualitäten für den SC Freiburg unter Beweis stellt - Papis Demba Cissé. Der Spieler aus dem Breisgau geriet in der letzten Saison zum großen Shootingstar und könnte den Verein für schlappe 15 Millionen Euro verlassen. Vielleicht wäre mit ihm das Stürmer-Problem der Bayern kurzfristig gelöst.

Quelle: Bild.de

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2022