Excite

Michael Ballack sagt Sorry

Nachdem Michael Ballack nach dem Sieg gegen Schalke am Sonntag noch lautstark durchs Megaphon brüllte, gibt er sich jetzt ganz kleinlaut, denn er entschuldigt sich jetzt bei den Fans des 1. FC Köln und beim Verein selbst für die Schmährufe gegen den Rivalen vom Rhein.

Die Worte waren klar und deutlich zu hören. 'Scheiß FC Köln' rief Michael Ballack ins Megaphon und löste damit einen Jubelsturm unter den Fans von Bayer Leverkusen aus. Doch was für Fans irgendwie in Ordnung ist, sollte bei Fußballprofis nicht unbedingt die Tagesordnung werden: Nämlich andere Vereine beleidigen. Das jedenfalls meint der DFB.

Das Sportgericht holte Michael Ballack zum Rapport. Und der gab sich dann ganz kleinlaut. 'Es war sicherlich nicht klug von mir, den Spruch bezüglich des 1. FC Köln zu rufen. Dies kann in der Euphorie des Sieges schon mal passieren, sollte es aber nicht', sagte er am Dienstag laut der Süddeutschen Zeitung.

Nun steht also ein Büßergang für den Vize-Weltmeister 2002 und WM-Dritten 2006 an. Er habe auch überhaupt kein Problem damit, sich gegenüber den Fans des 1. FC Köln und dem Verein zu entschuldigen. Eine Geldstrafe für die Schmährufe gegen den 1. FC Köln droht Michael Ballack aber trotz Entschuldigung.

Bild: YouTube

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2022