Excite

Alonso siegt beim Großen Preis von Japan, Hamilton patzt erneut

Die Formel1-Weltmeisterschaft bleibt nach dem Großen Preis von Japan unerwartet spannend. Das liegt vor allem daran, dass der McLaren-Mercedes-Pilot und derzeit Führende in der Gesamtwertung Lewis Hamilton erneut gepatzt hat. Der Brite ging am Ende in Fuji nur als 12. durchs Ziel, konnte also keine Punkte holen. Gewonnen hat in Japan erneut Fernando Alonso. Nach der ewig langen Pechsträhne und dem erlösenden Sieg in Singapur gewann der Spanier damit zum zweiten Mal in Folge.

Hamiltons Verfolger Felipe Massa erreichte in Fuji den siebten Platz und kommt damit auf fünf Punkte an der 23-jährigen Silberpfeil heran. Hinter Alonso gingen der BMW-Fahrer Robert Kubica und Ferraris Weltmeister Kimi Räikkönen ins Ziel. Der Deutsche Sebastian Vettel wurde sechster und fuhr damit zum fünften Mal in Folge innerhalb der Punktewertung.

Es wurden zahlreiche Zeitstrafen vergeben beim Großen Preis von Japan, die Gangart wird zum Saisonende deutlich härter in der Formel1. Größter Verlierer war dabei Lewis Hamilton, der schon kurz nach dem Start versuchte Räikkönen von der Geraden abzudrängen und dabei selbst von der Strecke kam. Später wollte sich der Brite wieder besser positionieren, indem er sich mit Massa duellierte. Der Brasilianer ließ sich jedoch nicht so einfach überholen, so dass beide sich letzten Endes berührten und drehten. Für Hamilton war es mehr oder weniger das Ende des Rennens, er musste in die Box und außerdem bekamen beide Piloten eine Durchfahrtsstrafe.

Impressionen des Rennens und der Siegesfeier

Der Vize-Weltmeister hat es nun nicht einfach. Er selbst hatte Besserung gelobt und wird nun natürlich vom eigenen Rennstall gerügt. Andere Fahrer beschwerten sich schon häufiger über Hamiltons Fahrstil und auch er selbst räumte ein: "Ich habe einen Fehler gemacht und dafür bezahlt." Schlimmer ist noch, dass sich zwei Rennen vor Saisonende das Szenario aus 2007 zu wiederholen scheint. Damals verlor Hamilton kurz vor Schluss die Nerven und gab seine Führung in nur zwei Rennen an Räikkönen ab. Nicht nur, dass Massa inzwischen gefährlich nahe an ihm dran ist, sogar der Drittplatzierte Kubica hat rechnerische Chancen auf den Titel. Vor den ausstehenden Rennen in China und Brasilien ist also so gut wie alles offen. Durch Hamiltons Chaosstart beim Großen Preis von Japan bleibt die Formel1 spannend.

Die Fahrerwertung
Platz Fahrer Punkte
1 Lewis Hamilton84
2 Felipe Massa 79
3 Robert Kubica 72
4 Kimi Räikkönen 63
5 Nick Heidfeld 56
6 Heikki Kovalainen 51
7 Fernando Alonso 48
8 Sebastian Vettel30
8Jarno Trulli 30
10Mark Webber 21
11Timo Glock 20
12 Nelson jr. Piquet 18
13Nico Rosberg17
14Rubens Barricchello 11
15Kazuki Nakajima 9
16David Coulthard 8
17Sebastian Bourdais 4
18Jenson Button 3
19Anthony Davidson 0
19Giancarlo Fisichella 0
19Takuma Sato 0
19Adrian Sutil 0

Die Teamwertung
Platz Team Punkte
1 Ferrari142
2McLaren-Mercedes135
3 BMW Sauber F1 Team 128
4 Renault 66
5 Toyota 50
6 Scuderia Toro Rosso 34
7 Red Bull Racing 29
8 Williams F1-Team 26
9 Honda Racing F1 Team 14
10 Force India 0

Quelle: Welt Online
Bild: LaPresse

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017