Excite

Portugiese Coentrao erteilt den Bayern eine klare Absage

Eine so deutliche Abfuhr holt sich der Rekordmeister aus München auch nicht alle Tage ab – aber genau das ist es, was sich der FC Bayern von Wunschspieler Fabio Coentrao gerade anhören muss, eine glasklare Absage. Wie Sport1.de berichtet, erklärte der 23-Jährige nun, er habe keine Lust mehr, ständig angerufen zu werden.

Die großen Pläne, den starken Linksverteidiger zum deutschen Rekordmeister zu holen, dürften sich damit erledigt haben. Die Bayern müssen wohl andernorts nach einer Verstärkung suchen. In einem Interview erklärte der Portugiese nun, er sei von den dauernden Anfragen und Gerüchten mehr als nur genervt. Coentrao will bei Benfica bleiben!

Im Detail sagte er, er wolle nicht mehr angerufen oder anderweitig kontaktiert werden, ohnehin würde er gar nicht mehr ans Telefon gehen. Sein Herz sei ganz und gar bei Benfica Lissabon und sein Vertrag bis 2016 sei eindeutig. Darüber hinaus sei er seinem Club sehr dankbar, dass er hier die große Chance bekommen habe, diese Dankbarkeit sei es, die für ihn an oberster Stelle stünde.

Zuletzt hatte es eigentlich immer nur so ausgesehen, als stünde einzig die geforderte Ablösesumme von rund 25 Millionen Euro dem Transfer im Wege, doch ganz offensichtlich hat der 23-jährige Portugiese einfach keine Lust, in die Bundesliga zu wechseln. So oder so hat der FC Bayern im Fall Coentra wieder etwas gelernt – diesmal, wie eine deutliche Absage ausschaut.

Bild: YouTube

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2018